Quartier Maximilian
  • 10.000 m² Nutzfläche, Biosupermarkt mit Café
  • 16.000 m² BGF
  • Bauzeit: Ende 2021 bis 2023/24
  • Ökologischer Standard: KfW-Effizienzhaus 55
  • Besondere Merkmale:
    • Holzhybridbauweise
    • PV-Fassaden
    • Wintergärten

Projektsteuerung

  • Pro.b Projektentwicklung & Projektsteuerung GmbH & Co. KG
    Haasestrasse 1, 10245 Berlin
    www.pro-b.net

Architekten

  • Spengler Wiescholek Architekten Stadtplaner
    Elbchaussee 28, 22765 Hamburg
    www.spengler-wiescholek.de

Fachplaner

  • Tragwerksplanung
  • merz kley partner ZT GmbH
    Sägerstraße 4, A-6850 Dornbirn
    www.mkp-ing.com
  • Planung Technische Ausrüstung/Bauphysik/DGNB
  • EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbH
    Gropiusplatz 10, 70563 Stuttgart
    www.egs-plan.de

Bildnachweis: © Spengler Wiescholek Architekten

Weitere Informationen unter https://www.umweltbank.de/info/standort

Neubau Hauptsitz der UmweltBank AG in Nürnberg

Die UmweltBank AG plant ihren neuen Firmensitz am Nordwestring in Nürnberg. Den europaweiten Architektur-Wettbewerb, in dem neben städtebaulichen und architektonischen Gesichtspunkten insbesondere die Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle spielte, hat das Hamburger Architekturbüro Spengler Wiescholek Architekten Stadtplaner gewonnen.

Der Anspruch des Entwurfes auf ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Nachhaltigkeit drückt sich im markanten Außenbild ebenso aus, wie in den auf offene und vielfältige Kommunikation angelegten Innenwelten. Dies beginnt beim Eingangsbereich und setzt sich über die angeschlossenen Veranstaltungs-, Konferenz- und Ruheräume bis in die Außenbereiche fort. Die Büroflächen in den Obergeschossen bilden flexible Arbeitswelten, die moderne Nutzungsstrukturen für alle Formen der Zusammenarbeit ermöglichen und den Informationsaustausch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fördern.

Der Neubau der Umweltbank wird als Hochhaus mit 16.000 m2 BGF in Holzhybridbauweise errichtet. Ein Teil der Flächen soll durch die UmweltBank selbst genutzt werden; weitere Flächen werden als Mietflächen vermarktet. Das Gebäude strebt eine DGNB Zertifizierung in Platin an.

Das Leuchtturmprojekt soll zugleich Mittelpunkt eines neuen Quartiers werden. Neben dem Eckgrundstück für die eigenen Räumlichkeiten hat sie inzwischen auch das restliche Areal erworben, um es als nachhaltiges Stadtquartier mit Wohnungen, Gewerbe und sozialer Infrastruktur zu entwickeln.

Umweltbank

Umweltbank Pläne