Nestbau
  • 37 Wohnungen
  • 1 Kindertagesstätte
  • ca. 4.300 Wohn- und Gewerbefläche
  • 37 Auto-Stellplätze zzgl. Stellplätze für die KiTa
  • ca. 17.000.000,– €
    Gesamtprojektkosten
  • Bauzeit: 01/2019 – 06/2020
  • Ökologischer Standard:
    KfW-Effizienzhaus 40 EnEV 2016
  • Besondere Merkmale:
    • Gemeinschaftlicher Innenhof
    • Kooperation mit Naturstrom
    • 50 % der Flächen sind für Familien mit sogenanntem mittleren Einkommen reserviert (s. auch www.l-bank.de/z15)

Architekten

  • pro.b Planungsgesellschaft GmbH & Co.KG
    Aixer Straße 12, 72072 Tübingen
    www.pro-b.net
  • Gies Architekten
    Erwinstraße 10, 79102 Freiburg
    www.giesarchitekten.de
  • BEMV Architekten
    Lessingstraße 3, 79100 Freiburg
    www.bemv.de
  • büro 1.0 Architektur
    Schwedter Straße 263, 10119  Berlin
    www.buero-1-0.de

Fachplaner

  • Tragwerksplanung und Bauphysik
  • Schneck Schaal Braun
    Ingenieurgesellschaft Bauen mbH
    Wahlhau 47, 72070 Tübingen
    Simplonstr. 52, 10245 Berlin
    www.schneck-schaal-braun.de
  • Haustechnik-Planung
  • Plangruppe Emhardt
    Dieselstr. 21, 71696 Möglingen
    www.plangruppe-emhardt.de
  • Landschaftsarchitektur
  • Freisign Landschaftsarchitektur
    Emmendinger Straße 23, 79106 Freiburg
    www.wasmer-la.de

Baugemeinschaftsprojekt Nestbau, Freiburg

Für Freiburg gibt es einen sehr dynamischen, überdurchschnittlichen Wachstumstrend (in den letzten Jahren +7,8 % pro Jahr, laut einer Statistik des BBSR), verbunden mit einer sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung. Der damit verbundenen steigenden Nachfrage an Wohnraum begegnen wir mit dem Bau von 37 neuen Baugemeinschaftswohnungen. Die Wohnungen sind den Anforderungen des Förderdarlehens des Landes Baden-Württemberg für die Bildung von Wohneigentum angepasst und eignen sich daher speziell für Familien mit einem mittleren Einkommen.

Die Baugemeinschaft Nestbau liegt zentrumsnah nördlich der Freiburger Altstadt. S- und Straßenbahnhaltestellen sowie diverse Versorgungseinrichtungen und ein gastronomisches Angebot sind in unmittelbarer Nähe. Damit verfügt der Güterbahnhof Nord schon jetzt über eine umfangreiche Infrastruktur. Die Nähe zur Messe, zu Fraunhofer- und Max-Planck-Instituten sowie zu zahlreichen Unternehmen aus dem Bereich Life-Science stellen weitere attraktive Standortvorteile dar.

Die neu entstehenden Wohnungen sind energetisch hocheffizient (KfW-40) mit familienfreundlich geschnittenen Grundrissen und sind mit großzügigem Wohn- und Essbereich, Abstellraum und ab 3 Zimmern mit zwei Bädern ausgestattet.

Als Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen den Bewohnern dienen der gemeinschaftlich genutzte Hof, eine gemeinschaftliche, begrünte Dachterrasse sowie ein Gemeinschaftsraum. Hier können Kinder spielen, die Erwachsenen sich austauschen und gemeinsam Feste gefeiert werden.

Das Quartier verfügt über eine Tiefgarage mit Auto- und Fahrradabstellplätzen (mindestens 2 Fahrradstellplätze pro Wohnung) sowie individuelle Kellerräume. Sämtliche Wohnungen und Gemeinschaftsflächen sind barrierefrei erreichbar.

Die Erdgeschoss-Wohnungen verfügen über einen privaten Gartenbereich mit Terrasse, die Wohnungen in den Obergeschossen über großzügige Balkone.

Die Baugruppe Nestbau wird im Effizienzhaus KfW-40 Standard errichtet. Auf dem Dach ist die Installation von Photovoltaikanlagen in Zusammenarbeit mit Naturstrom geplant, sodass die Bewohner den Haushaltsstrom teilweise ganz regional von ihrem eigenen Dach nutzen können.


Mitbauen